Menu
X
START
ABO
SHOP
Unterstützen
Datenschutz
Impressum
Schwangerschaftsabbrüche
Polen verschärft Abtreibungsverbot


Bisher war es in Polen erlaubt, Schwangerschaftsabbrüche vorzunehmen, wenn die Föten unheilbar krank waren. Das höchste Gericht hat nun entschieden: Das ist verfassungswidrig.



In Polen macht eine Gerichtsentscheidung Schwangerschaftsabbrüche bei schweren Missbildungen des Fötus illegal. Damit sind Schwangerschaftsabbrüche dort quasi nicht mehr möglich. Der Grund: Im Jahr 2019 soll es 1.110 legale Schwangerschaftsabbrüche in Polen gegeben haben.1 Fast alle - also 1.074 insgesamt - wurden mit einer schweren Missbildung oder Krankheit des Fötus begründet.


Begründet wird das Urteil mit dem Recht auf Schutz des Lebens. Das polnische Verfassungsgericht gilt als befangen. Die vorsitzende Verfassungsrichterin steht in enger Verbindung mit der konservativen Regierungspartei. Aktivisten und Politiker sehen in der Entscheidung eine Verletzung der Menschenrechte.  


Hinweis zur Grafik: In der Legende haben wir "Auf Anfrage" gewählt, weil ungewollt Schwangere dort theoretisch Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen haben. In der Praxis sind diese Eingriffe allerdings meist mit einigen Auflagen verbunden.

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.




[1] Zeit (Hg.): Verfassungsgericht verbietet Schwangerschaftsabbruch bei kranken Föten, auf: zeit.de (22.10.2020).




Google+
22.10.2020

Kommentare


ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Lustige Orte - Schade!

  2. Lizenzen - In China deutsche Kinderbücher, in Brasilien lieber Habermas

  3. Pew Research Institute - Auf gute Nachbarschaft

  4. Armut - Höchster Armutswert seit Wiedervereinigung

  5. World Happiness Report - 13 von 20 glücklichsten Staaten liegen im europäischen Raum

Desktopversion
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)