Menu
X
START
ABO
SHOP
Unterstützen
Datenschutz
Impressum
Verlagsbranche
Vermögen berühmter Verlegerinnen und Verleger


[Stand: nach dem Mittagessen]



Wie konnte Fredrich mit 20.000 Euro Schulden ein Magazin gerade in Greifswald gründen? Inwiefern haben ihm Ulli die Eule und Ingo dabei geholfen? Mit welchem Bein tritt er Autofahrern mindestens einen Seitenspiegel ab, wenn die ihn blöd anhupen? Welche krummen Angebote aus der Verlagswelt haben wir schon alle bekommen und welche Kackfirmen gibt es neben Hoffmann und Campe noch? Warum hat er 2014 niemanden gefunden, der bei KATAPULT mitmachen wollte, als noch nicht feststand, ob es eine Punkband oder ein Magazin wird? Und wie ist es dazu gekommen, dass wir heute mehrere Dutzend Festangestellte in der Redaktion haben, von denen fast keiner ein richtig fettes Arschloch ist?

Alle Antworten gibt's hier.


Google+
28.10.2020

Kommentare


ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Editorial N°19 - Ulli die Eule und Ingo

  2. Statt einer Richtigstellung - Wir nutzen Nazibegriffe und nur eine merkt’s

  3. Das erste Buch von Katapult - Neu: 100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern

  4. Studie - Bücher auf Rezept

  5. Waldrodung vs. Serverabgase - Buch oder E-Paper – was ist umweltschädlicher?

Desktopversion
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)